Gemeinsam einen Kompromiss finden – Naturschutz und Teilverfüllung koordinieren

Firma:

HeidelbergCement AG

Beschreibung:

In den Steinbrüchen Malapertus der HeidelbergerCement AG entwickelte sich ein Zielkonflikt zwischen einer naturschutzorientierten Renaturierung und einer bergrechtlich notwendigen Sicherung rutschungsgefährdeter Steilwände durch eine Teilverfüllung. Mithilfe eines Mediators gelang es den Konflikt aufzulösen: Durch einen langjährigen Kooperationsvertrag zwischen dem NABU und der HeidelbergCement AG konnten Kompromisse erarbeitet werden, die für den Naturschutz und für das Unternehmen einen Mehrwert liefern.

Ansprechpartner:

Susanne Funk
Bundesverband Mineralische Rohstoffe
funk@bv-miro.org